Suche
News
News archive
Schlagwortwolke
Autorisation
Login:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?
Login als:

Login As
You can log in if you are registered at one of these services:

Granthis

Granthis 10.10.2014

Bei der Vorbereitung des Artikels wurden Materialien aus dem Buch von Venu Gopalan „Kundalini“

Die Mehrzahl von Chakren im psychophysischen Leib des Menschen bilden in ihrem nicht erwachten Zustand komplizierte verflochtene Strukturen, die man Granthis oder Knoten nennt, weil sie Materie und Geist “verbinden”  und die Empfindung vom Ego verstärken.

Es gibt drei Hauptgranthis im Körper eines Menschen, die Dreieinigkeit von Brachma, Vishnu und Shiva formen. Diese Granthis heißen entsprechend Brahmagranthi, Vishnugranthi und Rudragranthi.

Für jeden Praktizierenden, um Erfolg bei der Kundalini-Erweckung zu erreichen, ist es wichtig, diese Knoten zu öffnen. Aber das ist ziemlich kompliziert, weil die Granthis eng damit verbunden sind, was wir als unsere Persönlichkeit wahrnehmen, also unsere Gewohnheiten, Eigenschaften, Wünschen. Drei Granthis machen zusammen unbewusste Komplexe (Samskaras), die mit der Illusion verbunden sind und der Last und die Grausamkeit von der Vergangenheit macht eine starke Opposition für das Durchbrechen der geistigen Kraft.

Brahmagranthi ist die erste wichtige Hürde, die ein Sadhaka überwinden soll. Dieser Granthi vermittelt dem Menschen die Illusion der materiellen Interessen, körperlichen Lüste, der Faulheit, der Unwissenheit und der Unsicherheit. Unter allen Illusionen ist die Illusion des körperlichen Vergnügens die größte.

Die Arbeit mit Brahmagranthi ist mit drei wichtigsten Chakren verbunden – dem Muladharachakra, dem Svadhisthanachakra und dem Manipurachakra.

Dieser Granthi spielt eine große Rolle, da er für materielles Denken des Menschen zuständig ist. Er bildet so genannte Anlockungskraft im Verstand vom Sadhaka. Die Illusionen, die von Brahmagranthi gebildet werden, kann man so darstellen:

• Ständige sexuelle Gedanken und sexuelle Handlungen
• Ständiger Hunger, der nicht leicht zu stillen ist
• Wunsch nach Geld, Grundstücken und anderen materiellen Dingen

Die Lösung von diesem Knoten kann mit bestimmten Problemen für Sadhaka verbunden sein, weil sie die Erhöhung der Körpertemperatur verursacht, starkes sexuelles Verlangen und materielle Wünsche.

Wenn Brahma-Granthi wirklich gelöst wird, dann fließt die Energie frei in drei niedrigen Chakren.  Das ist eine Voraussetzung für Sadhaka, Bhoutika (Materie) und Bandhana (Unfreiheit) zu verlassen und ist für Kundalini-Erweckung nötig.

Vishnu-Granthi ist ein anderer wichtiger Knoten, der eine weitere Hürde für Sanhaka darstellt. Dieser Granthi lässt den Menschen süchtig sein, verursacht emotionelle Komplexe, innere psychische Unwissenheit. Das alles führt zum Egoismus und dem höheren Egokonzept. Dieses Ego ist so stark, dass es den Menschen an sein Leistungsniveau angebunden hält und ihn nicht vorankommen lässt. Die meisten Sadhaka kennen dieses Problem.

Vishnu-Granthi  steht unter Leitung von zwei Haupt-Chakren: von Anahata und Vishudha, aber er ist auch mit drei unteren Chakren verbunden: mit Muladhara, Svadhisthana und Manipura.

Emotionale Bindungen und andere Illusionen, die von diesem Granthi gebildet sind, können auf solche Weise ausgedrückt werden:

• Die Bindung an Familienmitglieder, Verwandte, Freunde, die Gesellschaft, das Land und die Welt
• Bindung an materiellen Nutzen und Profit
• Streben nach mehr Siddhis und Riddhis

Bei Lösung von Vishnu-Granthi kann Sadhaka an solche Probleme kommen wie starke Leidenschaften, Ambitionen, die Kraft von Siddhis und Riddhis, die zum mentalen Tod eines Menschen führt. Sadhaka kann dank der zahlreichen  Kräften durcheinander geraten, sodass er zu denken beginnt, dass er an seine Grenze gekommen ist, dass er allmächtiger Shiva und Devi Shakti ist. Solche Leute sind in Ihrer Entwicklung begrenzt und das kann zur Zerstörung von ihren sattvischen Taten und zur allgemeinen geistigen Degradation führen.
Also prüft Vishnu-Granthi das Niveau vom wahren Suchenden in der materiellen und geistigen Sphäre.

Im Moment, wenn der Granthi vollständig gelöst wird, wird Sadhaka zu einer wahren Manifestation vom Gott Vishnu, der von Liebe und Mitleid zu jedem erfüllt ist. Diese Wärme und dieses Mitleid sind denen von einer Mutter ähnlich.


Rudra-Granthi ist der letzte wichtige Granthi, der den Sadhaka durch die zehnte Tür nicht gehen lässt, der auch eine Hürde für die Öffnung von Adjna-Chakra ist. Der Rudra-Granthi vermittelt dem Menschen die Illusion von Riddhis, psychischen Kräften und Materialismus. 

Nur Guru hat einen Schlüssel zur Öffnung von diesem Granthi. Dieser Knoten ist es am schwierigsten zu lösen, weil dieser Granthi  so viele scheinbare Vorteile bringt, dass der Mensch in ihre Falle kommt und eine längere Zeit dort verbleibt.


Im Allgemeinen können verschiedene Illusionen, die dieser Grandhi verursacht, so definiert werden:

• Hang zur Weltaktivitäten und überflüssigen materiellen Wünschen

• großes Besitz

• Existenz unter dem Einfluss von blendender Maya, Bindung an Ideen und Konzeptionen.

Beim Lösung von diesem Branthi kann Sadhaka an große Hindernisse kommen, weil er acht wichtige Siddhis, Nava-Niddhis (neun Erkenntnisse) bekommt, die sein Ego verstärken. Und nur dann, wenn er sein Ego und Emotionen beherrschen kann, kommt er zur Öffnung von Ajna-Chakra.

Man glaubt, dass wenn dieser Granthi gelöst wird, ist Sadhaka der Welt der Illusion entkommen und mit dem Reich Gottes verbunden ist.


Author: Lakshminath

Back to the list

Share:

Keine artikel mit Übersetzung